Z-Podcast #3: Bulldraga morsen mal eben 3.000 Founds

Soderle, die Bullys feierten heute ihren 3.000 Fund und wir durften live dabei sein. Logisch, dass deswegen auch ein ganz besonderer Cache den dritten Tausender vollmachen sollte: Naked Neons No Run (GC2HXDX). Aber hört einfach selbst …

In jedem Fall gratulieren wir von hier aus auch noch einmal ganz herzlich zu diesem Jubiläum.

Keine Tags für diesen Beitrag.
Dieser Beitrag wurde unter Podcasts veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Z-Podcast #3: Bulldraga morsen mal eben 3.000 Founds

  1. Marc sagt:

    Täuscht mich das oder leidet der grauhaarige Esel (in fachkreisen auch kurz „Martin“ genannt) unter Schnappatmung… am Gelände kanns ja nicht liegen, denn der Rest der Truppe ist ja noch gut bei Lunge 😉
    Obs wohl am „hintenreinstecken“ liegt? – naja schieben wirs mal auf das Gewicht des mobilen Sendestudios *gg*

    LG
    Marc

  2. Spotti sagt:

    Gratulation natürlich auch nochmal an die Bullis von dieser Stelle. Danke für den tollen Outdoor-Podcast. Bis bald im Wald…

    Spotti, der immer noch auf das Nachgespräch zu „The Rock“ wartet *gg*

  3. zwischenmahlzeit sagt:

    @marc: So eine tolle Aufnahmeausrüstung enttarnt aber wirklich auch alles; Kreislauf hatte ich übrigens auch 🙂 Viele Grüße von Zwischenmahlzeit

  4. Marc sagt:

    @Martin: Na dann pass nur auf, dass du nicht auch noch Rücken bekommst, sonst müssten wir auf solche Auslandsreportagen direkt uas der Gefahrenzone künftig verzichten – wär schade drum 😉

  5. Tiger1962 sagt:

    Hoppla ist super geworden, man könnte es fast Spoiler-Report nennen. Aber keine Angst, ist trotzdem noch schwer ;-)))

  6. dl2scj sagt:

    So, jetzt auch mal angehört…
    Das beste ist die N…e [;)]
    Warum hast Du da beim geben das Tempo geändert ?
    Wolltest noch besser als der Owner sein ?

    Gruß

  7. ulf78 sagt:

    nachrichtensperre 😉

    Schöner Podcast!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.