Z-Podcast #28: STammtisch AUgsburg Gaswerk

Das war echt ein absolutes Highlight an diesem Wochenende. Der 8. STAU (STammtisch AUgsburg) stand an und das alte Werksgelände rund um den Gaskessel in Augsburg lässt jedes Lost Place – Herz höher schlagen. Ok., eigentlich ist es kein richtiger Lost Place, denn das Gaswerk Augsburg mit seinem Verein der Gaswerksfreunde Augsburg ist noch gut erhalten und kann ganz regulär besucht werden. Praktischerweise ist der 1. Vorstand Oliver Frühschütz dieses Vereins selbst Geocacher und was lag da näher, als dass er für die Geocacher-Gemeinschaft hier die Tore öffnete und ein tolles Event veranstaltete.

Und in der Tat war allerhand geboten. Für das leibliche Wohl (immer wichtig) war bestens gesorgt und wer wollte,  konnte bei Florian von muggelfrei.at Coins und allerlei Geocaching-Zubehör erwerben. Die Hauptattraktion war aber zweifelsohne das Besteigen des ca. 85 m hohen Gasbehälters über eine außen am Behälter sich hochwindende Treppe. 392 Stufen führen nach oben und da kommt man dann doch schon ein wenig außer Puste (herzliche Grüße an dieser Stelle an Mic@ aus Berlin). Die Aussicht über die Stadt entschädigte aber absolut für die Mühen; dafür kam dann der Windschutz von meinem Mikro ein wenig außer Atem :-). Ganz Mutige konnten sich dann den Rückweg über die Treppe einsparen und sich über ein Seil von oben ablassen. Respekt. Allerdings verpassten sie dadurch das Lichtspiel im Inneren des ca. 100.000 m³ fassenden Gaskessels mit dem dort angebrachten Foucaultschen Pendel und die Klänge der damit verbundenen Orgelinstallation. Macht aber nix, dafür gibt es ja hier ein paar Bilder und den zugehörigen Podcast:

Hier noch ein paar Bilder vom Gaswerks-Gelände:

Dieser Beitrag wurde unter Podcasts abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Kommentare zu Z-Podcast #28: STammtisch AUgsburg Gaswerk

  1. Rumburak67 sagt:

    Endlich habe ich es – nach dem wohlverdienten Kurzurlaub an der Nordsee – geschafft, mit diesem Podcast die Besichtigung des Gaskessels noch einmal nachzuerleben und vor allem die gigantischen akustischen Effekte erneut zu hören. Meine Lieblingsstelle befindet sich jedoch bei 10:31 – für die ich beim nächsten Event freiwillig 5 Euro in die „schlechte-Wortspiele-Kasse“ einzahle 😉

  2. zwischenmahlzeit sagt:

    … dann bastel ich mal schnell eine 🙂 Samstag kannste dann gleich einwerfen. Hier >

  3. mic@ sagt:

    Danke für das breite Grinsen, daß Du mir bei Deinem Treppensteigen verschafft hast. Habe dabei mitgeschwitzt 🙂 Schönen Gruß, Mic@

  4. SickRon sagt:

    „Alles rund ums Thema Geocaching zwischen Augsburg, Landsberg und drüber hinaus“… Ich würde mich freuen, wenn mal was über den aktuellen Medienbericht in der Augsburger Allgemeinen käme, Interviews mit den betroffenen Ownern des Radl-Power-Trails bzw. des Caches im Nistkasten, eure Sichtweise dazu, etc.

  5. Xilebo-By sagt:

    Dank Deines Podcasts konnte ich mir das tolle Erlebnisevent noch einmal akkustisch ins Gedächtnis zurück rufen.

    Und ab 6’30“ erschließt sich einem dann auch ganz gut, was Du vorher (unten) mit dem „starken Wind“ gemeint hattest 🙂

    Macht weiter so.

  6. zwischenmahlzeit sagt:

    Hallo SickRon,
    ich weiß zwar nicht, in welchem Zusammenhang Deine Fragestellung zum Gaskessel-Event steht, bitte Dich aber um Verständnis, wenn ich mir als Blogbetreiber vorbehalte, zu welchem Themen ich mich öffentlich äußern möchte und über welches nicht. Und über dieses gerade eben nicht. Dazu fühlten sich schon genügend andere berufen.
    Viele Grüße,
    Martin

  7. Boafamilie sagt:

    endlich habe auch ich es geschafft mir Podcast anzuhören.
    Hat wie immer Spass gemacht.Und so konnte ich dann doch noch mit auf den Kessel.Wenn auch nur akkustisch.
    Denn leider hatte uns für diesen Tag ein anderer Termin einen strich durch die Rechnung gemacht und wir mussten absagen.

    Aber durch den schönen Pod ist man ja fast live dabei…vielen dank dafür.

    Vieleicht gibt es ja mal einen über den Vergleich der verschiedenen Gps Geräte und Handys inkl.aps..und son zeug …
    Das wäre prima für so Leute wie mich die davon so gar keine Ahnung haben.
    Sich aber vieleicht mal was besseres anschaffen wollen und nun aber nicht wissen auf was man dabei zu achten hat.

    freue mich schon auf die nächste Ausgabe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.