Opencaching.com: (verzweifelt) Cache gesucht?

Da flattert heute eine Mail in den Briefkasten mit einem neuen Gewinnspiel von Opencaching.com. Wer im August zehn Cache auf dieser Plattform publisht, der hat wöchentlich die Chance auf  einen Dakota 20 GPS-Empfänger. Leider ist das Gewinnspiel auf die USA beschränkt :-(. Da aber angedeutet wird, dass die Landesvertretungen möglicherweise ähnliches planen, haben wir einmal einen genaueren Blick darauf geworfen.

Für jeweils zehn Cache, die im August auf Opencaching.com durch einen US-Owner veröffentlicht werden, eine wöchentlich Gewinnchance auf ein nagelneues Dakota 20, das klingt nicht schlecht. Doch steckt hier nicht der verzweifelte Versuch von Garmin dahinter, mit diesem Gewinnspiel der Alternativ-Plattform endlich zu einem Durchbruch zu verhelfen?

Ich habe dazu mal wahllos das Gebiet um New York heraus gesucht; ist ja schließlich ein amerikanischer Anbieter:

 

 

 

 

 

 

 

Der linke Ausschnitt zeigt die Karte bei Geocaching.com und der rechte das gleiche Gebiet bei Opencaching.com. Keine Frage, Geocaching.com hat deutlich mehr Cache zu bieten.

Aber auch bei uns zwischen Augsburg und Landsberg verhält es sich ähnlich:

 

 

 

 

 

 

 

Im Augsburger Stadtgebiet gibt es bei Opencaching.com gerade mal sechs gelistete Cache während es bei Geocaching.com im Umkreis von rund 5 km um das Stadtzentrum gute 250 Stück sind. Richtung Süden und Landsberg ist cachetechnisch gleich ganz tote Hose. Da fällt es einem natürlich leicht zu entscheiden, auf welcher Plattform man sich die nächste Cachetour zusammenstellt.

Vielleicht bekommt Garmin, wenn es das Gewinnnspiel auch auf Deutschland ausweitet, ja dadurch mal ein paar mehr Cache auf die Karte. Ich denke allerdings, da sind noch einige Runden GPS-Empfänger fällig 🙂

[poll id=“2″]

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Kommentare zu Opencaching.com: (verzweifelt) Cache gesucht?

  1. Pingback: Give

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.