GSAK Beta V8

Mein geschätzter Cacherkollege dl2scj hat sich wieder ein wenig im Netz umgesehen und ist dabei auf eine Betaversion 8.0.0.91 (bzw. mit dem Update vom 10.09.2011 Version 8.0.0.111) des allseits beliebten Tools Geocaching Swiss Army Knife (GSAK) gestoßen.

Der Entwickler der Software nennt als Hauptänderungen gegenüber der Vorgängerversion 7 folgende Punkte:

  • Erhöhte Funktionalität durch die Nutzung der neuen Groundspeak-api
  • Unterstützung benutzerdefinierter Daten (quasi unbegrenzte Anzahl von Feldern)
  • Eine neuere, modernere Benutzeroberfläche

In der Tat fällt einem nach dem Update, wobei man zunächst die Version 8.0.0.91 installieren muss, in der oberen Menüzeile eine neue Schaltfläche „Geocaching.com access“ auf.

Dahinter verbergen sich folgende Unterpunkte:

  • Get Geocaches
    Direkte Importmöglichkeit von Caches mit Einstellmöglichkeiten vergleichbar wie bei einem Pocket Query (Entfernung, Cacheart- und -größe, Difficulty, Terrain und viele mehr)
  • Refresh cache data
    Hier hat man die Möglichkeit, den aktuell ausgewählten Datensatz oder die gesamte Datenbank zu aktualisieren, es muss also keine eigene Pocket Query Datei eingespielt werden (wobei augenscheinlich das Programm es genau über diesen Weg macht, nur eben automatisch)
  • Download pocket queries
    Die zum  Download verfügbaren Pocket Queries lassen sich einzeln oder gesamt über diesen Punkt auswählen und in GSAK laden.
  • Get logs
    Vergleichbar mit dem Macro AddLogs bzw. macht dieses überflüssig. Ging bei mir bei einem Probelauf bei einem Cache mit der Einstellung Max. Logs = 500 rasend schnell
  • Status check
    Prüft den Cachestatus, also ob ein Cache (oder die aktuell ausgewählten Caches) verfügbar, disabled oder archiviert ist bzw. sind
  • Favorite points
    Hierüber lassen sich für einen Cache direkt Favoritenpunkte vergeben bzw. entfernen. Zudem kann man sich anzeigen lassen, wie viele Favoritenpunkte man noch vergeben kann.
  • Update user information
    Aktualisierung der in GSAK angegeben Heimatkoordinaten mit denen von Groundspeak.com bzw. Verwendung der bei gc.com hinterlegten User-ID
  • Publish logs
    Hier sagt ein Bild einfach mehr als 1.000 Worte:
  • Add to bookmark list
    Hierüber lässt sich ein Cache oder die aktuelle Auswahl zu einer Bookmark-Liste hinzufügen
  • Get another access token
    Hier kann man einen Zugriff auf Groundspeak.com über einen anderen Nutzer-Account einrichten

Mein erstes Fazit: Das mit dieser Beta-Version zu erwartende Update auf die Version 8 erspart einige Umwege über die Groundspeak-Website und erleichtert die ‚Arbeit‘ mit GSAK ungemein. Mit der Möglichkeit, quasi beliebig viele Felder hinzufügen zu können, darf man gespannt sein, wie die Macro-Entwickler dieses ausnützen. Inwieweit die Oberfläche durch den roten Farbstreifen tatsächlich moderner geworden ist, ist Geschmackssache. Ich denke aber, in der Optik liegt bei diesem Programm auch nicht der Schwerpunkt ;-).

Wer einen Blick auf alle Neuerungen werfen möchte, wird hier fündig: http://gsak.net/v80/hs1060.htm.
Und hier noch einmal die Seite mit der Betaversion: http://gsak.net/board/index.php?showtopic=19095.

Herzlichen Dank an dl2scj fürs Zeigen.

Dieser Beitrag wurde unter Technik + Apps abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

18 Kommentare zu GSAK Beta V8

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.